Uncle M Kaffeekränzchen

Uncle M Kaffeekränzchen

Folge 2: Mario Radetzky (Blackout Problems)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Dass musikalisches Merchandise mittlerweile ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der Popkultur geworden ist, war spätestens bewiesen, als große Modeketten vor einigen Jahren anfingen, Shirts von Iron Maiden oder Nirvana in ihr Sortiment aufzunehmen. In der zweiten Ausgabe des Uncle M Kaffeekränzchens spricht Jakob mit Blackout-Problems-Sänger Mario Radetzky deswegen über dessen Klamottenlabel Munich Warehouse. Wie konnte aus einem kleinen Onlineshop mit zwei Shirt-Designs über die Jahre ein umfassender Merch- und Musik-Vertrieb entstehen? Was bedeutet das Betreiben eines solchen Unternehmens für Mario als DIY-Künstler? Und welchen Stellenwert hat Optik in der Musikwelt heute?


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Nirgends kommen wir Menschen so nah wie in guten Unterhaltungen. Im einmal monatlich erscheinenden Podcast von Uncle M stehen deswegen intensive Gespräche über originelle Themen in lockerer Atmosphäre im Vordergrund. Zentrale Eckpfeiler sind Diskussionen über die Musikbranche, gesellschaftlich relevante Themen und natürlich die Musik selbst. Hat der anhaltende Vinyl-Boom einen Einfluss auf unser Hörverhalten? Was sagt die aktuelle Nummer Eins der Charts über die Landschaft der Musikfans aus? Welchen Einfluss hat die Punkszene auf politische Meinungsbildung? Zur Diskussion solcher Fragen ist in jeder Ausgabe ein Gast dabei, für den das Oberthema der jeweiligen Ausgabe gerade von Bedeutung ist: Sei es, weil er sich in seiner Musik mit diesem Gebiet beschäftigt, weil er durch seine Arbeit mit wichtigen Aspekten in Berührung kommt oder weil er sich anderweitig mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Der Podcast verzichtet in seinem Aufbau auf alles Nebensächliche und konzentriert sich ganz auf die ausgiebige Auseinandersetzung mit dem Eingangsthema. So kann ein tiefgehender Einblick entstehen, der schlussendlich auch frei schweifen und zu ganz anderen Assoziationen führen kann. Das Ergebnis des Podcasts ist nie vorhersehbar – ganz wie der schöne Plausch beim Kaffeetrinken mit einem guten Freund.

von und mit Uncle M, Jakob Uhlig

Abonnieren

Follow us